Archiv für Mai 2010

Kurze Bilanz zu den Protesten gegen „ProNRW“

Heute, am Dienstag, den 4. Mai, fanden in der Innenstadt Proteste gegen die Wahlkampftour von „ProNRW“ statt. Die Proteste verliefen weitestgehend friedlich und es beteiligten sich unserer Schätzung nach über 160 Leute. Nach knapp einer Woche Mobilisierungszeit, können wir das als Erfolg werten. Die Besucher entsprangen allen Milieus – von Punks über die Jugendkirche natürlich bis hin zur Antifa waren eigentlich alle da.

Im Vorfeld gab es mehrere Vorkontrollen seitens der Polizei. Neben der Aufnahme von Personalien wurde auch das Handgepäck durchsucht und abgefilmt. Zudem wurde mit weiteren Repressionen gedroht.

Anscheinend flogen zudem mehrere Eier sowie Flaschen, die auch den Bus von „ProNRW“ beschädigten. Laut Angaben der Polizei wurden drei Personen festgenommen. Seitens „Pro Nrw“ wurden zwei Anzeigen gestellt.

Des Weiteren gab es den Versuch einer Sitzblockade um die Abreise der Rechtspopulisten zu weiteren Kundgebungsorten zu verzögern.

Ein vollständiger Bericht wird in den nächsten Tagen noch folgen.

Update: Es wird keine Nachbearbeitung mehr geben, da es nichts besonderes mehr zu berichtigen gibt. Die Kundgebung war für uns ein Erfolg und „Pro Nrw“ pikierte sich sowohl über die „parteiische Polizeiführung“ als auch über den „wütenden linken Mob“.