Archiv für Juli 2015

Naziumtriebe in Paderborn

In Paderborn treiben immernoch Nazis verschiedenster Gruppierungen ihr unwesen. Neben NPD-Aktivisten, gibt es die gewalttätige Hooligangruppe „Domstädter Paderborn“, welche Nazikonzerte besucht und organisiert und sich vorallem durch gewalttätige Übergriffe auf vermeintliche Linke oder MigrantInnen auszeichnet. Zudem ist Paderborn ein Schwerpunkt der rechtsradikalen „Identitären Bewegung“, welche insbesondere über Facebook, Blogs und Videos Stimmung gegen Flüchtlinge macht. Zuletzt besetzten Mitglieder gar SPD-Büros um einen angeblichen „Großen Austausch“ zu stoppen. Sie verstehen sich selbst, als die wahre deutsche Jugend und wollen alte Werte wieder hochleben lassen. Dazu veranstalten Sie auch mal Kampftraining im Wald, welche sie später auf Youtube hochladen. (Weitere Infos zur Paderborner Naziszene: hier.) Nebenher gibt es rassistische Hetze aus der sogenannten „Mitte der Gesellschaft“ und erst kürzlich einen Angriff auf ein Flüchtlingsheim.

Genug Gründe gegen den ganzen Scheiß zu demonstrieren:
Demo gegen Nazis in Paderborn