Archiv für September 2015

3. Oktober – Gemeinsame Anreise nach Hamm

Wir empfehlen als Anreise zur Demonstration vom haekelclub590 (Beginn: 12:30) die

Eurobahn um 11:48 Uhr aus Soest.

Am 26.09 haben Nazis bereits eine Kundgebung vor einer Flüchtlingsunterkunft in Hamm veranstaltet. Obwohl dies erst 2 Tage vorher bekannt wurde stellten sich 200 Menschen den 35 Nazis entgegen und ließen Sie nicht in die Nähe der Unterkunft. Eine Foto der Aktion vom Haekelclub:

Aufmarsch in Hamm am 03. Oktober/ Infoveranstaltung

Unter dem Titel „Masseneinwanderung und Asylmissbrauch stoppen!“ wollen erneut Neonazis am 3. Oktober in Hamm aufmarschieren. Es werden einige hundert Nazis erwartet. Das Bündnis haeckelclub590 ruft daher dazu auf an dem Tag ab 12 Uhr an Demonstrationen und Aktionen gegen den Naziaufmarsch teilzunehmen.

Dabei knüpfen die Neonazis, welche sich heute als Partei „Die Rechte“ bezeichnen, an die rassistische Hetze von PEGIDA und co. an und versuchen aus den aktuellen Flüchtlingsbewegungen politisches Kapital zu schlagen.

Neonazis von „Die Rechte“ gibt es auch im Kreis Soest – genauso wie rassistische Facebook Seiten mit Namen wie „Hamm & Soest gegen Überfremdung“. Wir finden es daher wichtig von Soest nach Hamm zu fahren und die Proteste zu unterstützen!

Daher gibt es eine Infoveranstaltung in Soest am
Freitag, 25. September um 18:30 Uhr
im Schlachthof; Raum 3; Ulrichertor 4
Weitere Infos zum 03. Oktober:
www.haekelclub590.de

Ein Referent des Haekelclub590 wird uns am 25. September einen Überblick über die zentralen AktivistInnen und Positionen der Hammer Naziszene geben und auf die rassistische Ideologie der Partei eingehen. Zuletzt stellt sich die Frage, welche Aktionen gegen die rassistische Mobilmachung am 03. Oktober sinnvoll sind.

Die Veranstalter behalten sich das Hausrecht vor. Personen, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind, rechten Parteien angehören oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, sind und werden von der Veranstaltung ausgeschlossen.